Wildwerd's Naturerlebnisse
Jahresprogramm

Jahresprogramm 2024

Mit allen Veranstaltungen, die du nicht schon auf der Starseite gefunden hast.

Kühlende Kräuter für heiße Tage:

Cool-Down mit Minzen, Verbenen, Salbei & wilden Vertretern

Sonntag, 16. Juni von 14 - 17:30 Uhr

Kräuterinput & Frischekick

 

Jetzt haben Minzen und viele Kräuter Hochsaison, die zumeist nur für Pizza und Tomatensoße bekannt sind. Die sommerlichen Kräuter stecken aber voller gesunder Inhaltsstoffe, sind sehr heilwirksam und sie DUFTEN …

 

Zunächst geht es mit Christine Garibasch (Kräuterpädagogin) auf Entdeckungstour, spannende Aktionen und Geschichten inklusive. Im Anschluss gibt es Erfrischendes und eine Verkostung aus der Bio-Wildkräuterküche und fruchtig-frische Elixiere für die persönliche Fitness. Ein ausführliches Skript mit bebilderten Pflanzenportraits und Rezepten (digital) rundet die Veranstaltung ab.

 

Bitte mitbringen: Trinkbecher, Teller, Besteck. Außerdem: An feste Schuhe, Insektenspray, wetterfeste Kleidung und Getränk für unterwegs denken. 


Treffpunkt: Am Schauturm im LGS-Gelände, Neumarkt. Leichter Rundweg auf nicht schwierigen, befestigten Wegen.


Kosten: 10 €, inkl. Verkostung, Skript mit Pflanzenporträts und Rezepten. 


Anmeldung HIER

Veggie-Aufstriche, Brot & Brötchen:

Gesund & lecker, unverpackt & schnell gemacht

Donnerstag, 12. September um 19:00 Uhr

Workshop


Garantiert ist alles unverpackt, frisch, kostengünstig und kommt ganz ohne Konservierungsmittel und Chemie aus. Alles rund um köstlich-gesunde Aufstriche & Brot und Brötchen. Alle Rezepte sind einfach und schnell herzustellen, sind vegetarisch/vegan und können ganz leicht mit allem, was da ist, abgewandelt werden. 

 

Du wirst staunen, aus welchen Zutaten sich gnadenlos leckere Aufstriche zaubern lassen! Verwendung finden auch Samen, Nüsse, Gemüseblätter und wilde Artverwandte. Vieles davon ist essbar, wohlschmeckend und gesund.

 

Vor Ort werden diverse Rezepte gemeinsam angerührt, und zum Abschluss können die köstlichen Aufstriche zusammen mit meinen Lieblingsbackwaren verkostet werden. Damit zu Hause nichts schief geht, gibt es Tipps zur Aufbewahrung, auch wie man vorgeht, damit das Ganze nicht in Arbeit ausarbeitet und natürlich Rezepte, Rezepte, Rezepte...

 

Bitte mitbringen: sofern vorhanden, gerne das eigene Gerät / Pürierstab!

Außerdem: Schneidbrett, Messer, Schüssel (ca. 1 Liter) und Teigschaber und für Kostproben zum Mitnehmen 5 kleine Gefäße. 


Kosten: 28,00 € inklusive ausführliches und bebildertes Skript & Rezepte zum Nachlesen und Nachkochen, zzgl. 10 € Materialkosten


Treffpunkt: DAV-Zentrum Neumarkt (Stüberl), Dreichlingerstr. 40.


Anmeldung HIER

Wallensteins Lager erlebbar machen:

"Vom Schlachtfeld und altem Kräuterwissen"

Sonntag, 22. September von 10 - 13 Uhr

Altes Kräuterwissen & Historie beim Wallensteinfest

 

Kräuterspaziergang durch die Zeiten mit dem BUND Naturschutz

und Christine Garibasch 

 

1632 entstand auf Wallensteins Befehl auf dem Areal der Städte Zirndorf, Oberasbach und Stein mit "Wallensteins Lager" eines der weltweit größten befestigten Heerlager mit gigantischen Ausmaßen und Auswirkungen. Zigtausende Soldaten und Pferde waren dort untergebracht. Ihnen folgten Familien, Gaukler, Prostituierte, Handwerker und Händler. Im Lager herrschten Krankheiten, Verletzungen und Hunger. Allerorten gab es Plünderungen, die Dörfer bluteten aus.

 

Gut, dass sich die Menschen damals noch zu Helfen wussten. Sie kannten sich aus, was Essbares in der Natur zu finden ist und welches Heilmittel so manche Krankheit, Verletzung oder auch Narretei heilen kann. Diesem „Alten Wissen“ geht Kräuterpädagogin Christine Garibasch mit Interessierten auf die Spur. So manches Geheimnis wird gelüftet. Erfahren sie mehr vom „Sittigen Blümchen“, der „Mannskraftwurzel“, dem „Vier-Räuber-Essig“ oder vom „Teriak“ gegen die Pestilenz. Auf dem Weg gibt es zusätzlich so manches überraschend wohlschmeckende und rundum gesundes Kräut’lein zu entdecken. Eine Verkostung mit Köstlichkeiten aus Christines Bio-Waldbar & Wildkräuterküche runden den Vormittag ab.


Bitte mitbringen: Teller, Tasse, Geeignetes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung. 


Treffpunkt: Bahnhalt Unterasbach (Pendlerparkplatz). Leichter Rundweg auf nicht schwierigen, befestigten Wegen.


Kosten: 15 Euro inkl. großzügiger Verkostung u. Skript mit Rezepten. Ein Teil der Einnahmen kommt der Ortsgruppe für die geplante Kindergruppe zugute.


Anmeldung erforderlich HIER

Wie kommen Schlehe, Hagebutte, Weißdorn und Co ins Glas?

Donnerstag, 26. September von 19.00-21:00 Uhr

Wie kommen Wildfrüchte, Kräuter, Nadeln und Co ins Glas? 


Workshop


Ganz einfach und schnell, zauberst Du nach Anleitung diverse Schätze ins Glas, vertraue mir hier! Unsere heimischen Wildkräuter, Wurzeln, Nadeln, Früchte und Beeren sind reich an Vitalstoffen, sehr heilwirksam und werden von uns viel besser vertragen als Waren aus fernen Ländern. Darüber hinaus lassen sie sich zu köstlichen Speisen, Getränken und Spirituosen verarbeiten. 


Unter fachkundiger Anleitung bereitest du Liköransatz, wohlschmeckenden Essig, Wildfrucht-Senf, Chutney, Aufstriche und köstlich-gesunde Frucht- & Kräuteressenzen zum Probieren und zum Mitnehmen zu. Ein ausführliches bebildertes Skript mit Anleitungen, Tipps, Tricks und Rezepten gibt es gratis im Anschluss an den Kurs per E-Mail.


Bitte mitbringen: 5 Schraubgläser ca. 100ml, Schneidbrett, Messer, Schüssel (ca. 1 Liter) und Teigschaber. Gratis obendrauf, gibt es ein ausführliches, bebildertes Skript mit Pflanzenporträts und den passenden Rezepten (per E-Mail)


Kosten: 28 Euro, zuzüglich Materialgeld 10 €. Inklusive ausführliches Skript mit Hintergrundwissen, Tipps, Tricks & Rezepte, im Anschluss an den Kurs per E-Mail.


Treffpunkt: DAV-Zentrum Neumarkt (Stüberl), Dreichlingerstr. 40.


Reservierung HIER

Wildfrüchte, Nadeln und Wurzeln:

Rundum gesunde Fitmacher für Küchengenuss & Hausapotheke

Sonntag, 06. Oktober von 14 bis 17:30 Uhr

Kräuterwanderung in Kooperation mit BUND Naturschutz Neumarkt


Der Herbst bringt nicht nur bunte Farben und kalte Nächte: Wie zu jeder Jahreszeit, entfaltet sich eine ganz eigene Welt, zumeist unbekannter Wildfrüchte, Kräuter & Nadeln, zu ernten gibt es aber auch Samen & Wurzeln. Alles zusammen schmeckt köstlich, ist gesund & heilkräftig und stärkt das Immunsystem, um FIT über den Winter zu kommen.


In wunderschöner Natur werden prächtige Hecken, Wald und Wiesen gequert. Die Teilnehmer lernen die Kraft der herbstlichen Pflanzenwelt hautnah mit allen Sinnen kennen. Zum Abschluss gibt es Häppchen aus der wilden Bio-Küche, plus fruchtig-erfrischende Elixiere, die schmecken und garantiert FIT halten. Ein ausführliches Skript mit bebilderten Pflanzenporträts und Rezepten (digital) rundet die Veranstaltung ab.


Bitte mitbringen: Trinkbecher, Teller, Besteck. Außerdem: An feste Schuhe, Insektenspray, wetterfeste Kleidung und Getränk für unterwegs denken.


Kosten: Erwachsene 10 € inklusive Verkostung, Tipps, Tricks und Skript. Rundweg ca. 4 km auf befestigten Wegen. 


Treffpunkt: Hausheim bei Berg (Bushäuschen an der Ecke Peter-und-Paul-Str. und Berger Str.)


Anmeldung HIER

Der Wildkräuter-Führerschein

Basiskurs für Einsteiger

Dreiteiliges Seminar: 12. Oktober 2024, April und Juni 2025 jeweils von 11 bis ca.17 Uhr. Jeder Kurstag ist auch einzeln buchbar! Start jederzeit möglich, da Termine jährlich fortlaufend.


An drei Veranstaltungen im Jahresverlauf beobachten, bestimmen, sammeln und verarbeiten wir saisonale

WILDKRÄUTER, BLÜTEN, WILDFRÜCHTE, NADELN, BLÄTTER, WURZELN & SAATEN.


Zunächst geht es raus in die Natur

Vor Ort lernst Du leicht erkennbare Kräuter im Jahresverlauf zu unterscheiden. Fleißig wird bestimmt und gesammelt. Was ist essbar – was ist giftig? Wie schließe ich Verwechslungen aus?


Im anschließenden Workshop geht es ans Praktische und Kulinarische

Wie verwerte ich die Kräuter? Wie mache ich sie haltbar? Wie baue ich sie in den Alltag und in meine Küche ein? Wie nutze ich Wildpflanzen für mein Wohlbefinden? Weiterlesen ...


Reservierung HIER


Altes Kräuterhexen-Wissen:

Bewährte Hausmittel nach alter Tradition

Donnerstag, 17. Oktober von 19 bis 21 Uhr


Workshop 


Gemeinsam holen wir wertvolle und verschollen geglaubte, alte Schätze in die Gegenwart und ich garantiere dir:

„Alt Bewährtes kann mit Leichtigkeit in den heutigen Alltag integriert werden“.

 

Was unsere Vorfahren noch wussten: Ob Arnika, Efeu, Angelika-Kraut, Ringelblume, Schafgarbe oder Gänseblümchen - man wusste welches Kraut bei Sodbrennen, Kopf- oder Bauchschmerzen half, welche Anwendungen Erkältungsbeschwer-den minimieren und Betroffene schnell wieder auf die Beine bringen, und auch wie man mit hilfreichen Elixieren oder Umschlägen, Mattigkeit, Fieber, Gelenk- und Muskelschmerzen begegnet.


Das bekommst du im Kurs:

  • Im Kurs lernst du einfache und altbewährte Rezepte für deine Hausapotheke kennen und stellst Hausmittel aus Wildkräutern und Heilpflanzen nach fachkundiger Anleitung her.
  • Weiteres Anschauungsmaterial steht zum Austausch und für Fragen bereit.

  • Deine Lieblingsmischung an, die du zu Hause „Verduften" kannst
  • Ein mehrseitiges bebildertes Skript mit allen Erläuterungen, Schritt-für-Schritt-Anleitung, Bezugsadressen, viele weitere Tipps und Tricks sowie diverse Rezepte (im Anschluss an den Kurs per E-Mail)


Das bringst du bitte mit:

  • 3 Baumwoll-Küchentücher
  • 5 Schraubdeckelgläser (100ml)
  • Dessertschälchen oder kleines Gläschen und mittlere Schüssel zum Anrühren
  • Schneidbrett, Messer, kleines Gästetuch, Lappen

 

Kosten: 28 Euro, zuzüglich Materialgeld 10 €. Inklusive ausführliches Skript mit Hintergrundwissen, Tipps, Tricks & Rezepte, im Anschluss an den Kurs per E-Mail.

 

Treffpunkt: DAV-Zentrum Neumarkt (Stüberl), Dreichlingerstr. 40



Anmeldung  HIER


Sonntag, 20. Oktober von 14 bis 18 Uhr


Führung u. anschl. Miniworkshop in Kooperation mit Alpenverein Neumarkt

Wildfrüchte, Wurzeln & Kräuter:

gesunde Fitmacher für Genuss & Hausapotheke

Im Herbst ist Erntezeit - da gibt es viel zu finden und zu verarbeiten, z.B. zu wohlschmeckenden Likören und würzigen Schnäpsen,

zu heilsamen Tinkturen und zu Auszügen ohne Alkohol für die ganze Familie.

Zunächst lernen wir diverse Pflanzenschätze vor Ort kennen und zu unterscheiden.


Beim anschließenden Mini-Workshop zeige ich dir, wie Hochprozentiges richtig angesetzt wird. Du lernst auch alternative Auszugsmöglichkeiten ohne Alkohol kennen - sie sorgen für den gesunden Trinkspaß, dienen als Sportlergetränk, zusätzlich entfalten sie ihre Wirkung als Heilessenz.


Begleite mich und stelle unter fachkundiger Anleitung deinen Wintervorrat an gesunden Naturschätzen zusammen. Mit einem ganzen Paket wertvoller Helfer gehst du nach Hause, so bleibst du fit mit natürlichen Mitteln! Damit du auch wirklich für alle Fälle gerüstet bist, gibt es gratis obendrauf ein Erkältungsbalsam zum Mitnehmen, von mir für dich.


Bitte mitbringen 5 Gläser mit Deckel und folgenden Inhalten:

(Gläser u. Inhalte können zum Selbstkostenpreis bei mir bestellt werden)


  • 2 x halb aufgefüllt mit Wodka oder Korn
  • 1 x befüllt mit 150g Honig
  • 1 x mit 150ml Rotwein
  • 1 x mit 50ml Wein- oder Obstessig
  • Trinkbecher, Schneidbrett, scharfes Messer o. Schere, Sammelbeutel o. Korb


Kosten: 30 € (für DAV-Mitglieder 20 €), Kinder frei. Inklusive: Verkostung u. weitere Zutaten für Ansätze, Balsam, ausführliches Rezept-Skript. 


Treffpunkt: Hausheim bei Berg (Bushäuschen, Ecke Peter-und-Paul-Str. und Berger Str.) An feste Schuhe, wetterfeste Kleidung und Getränk für unterwegs denken. Leichter Rundweg auf befestigten Wegen, ca. 4 km.


Zur Anmeldung geht es hier lang

Gewürze - „Die Würze des Lebens"

DIY Würzmischungen und mehr

Workshop

Mittwoch, 06. November von 19:00 - 21 Uhr


Kennst du das auch? Alles schmeckt immer gleich fad und was dich schon immer nervt, ist der Verpackungsmüll aus tausend Tütchen und Döschen...


Ich zeige dir, wie du deine Speisen Gourmet tauglich machst und dabei Müll vermeidest. Du arbeitest mit ganz normalen Küchenkräutern, aber auch auserlesene Gewürzen aus aller Welt.


  • Alles gelingt leicht, spart Kosten und viel Müll!
  • Was du brauchst hast du schon in deiner Schublade oder gibt es im Handel ganz leicht zu erstehen.
  • Du stellst hocharomatisch duftende Gewürzkreationen her, die ganz ohne Zusatzstoffe auskommen.
  • Wir verwerten auch Kräuter und leicht erkennbare Wildkräuter, Gemüsereste und Überbleibsel von Südfrüchten.
  • Daraus entstehen Würzmischungen, Pasten und Kräutersalze, selbst gemachter Suppen- und Soßengrundstock oder flüssige, haltbare Kräuter-Würztropfen.
  • Gratis dazu gibt es ein Skriptum mit Tipps zu Heilwirkungen, zur Anwendung & viele Rezepte (digital).
  • Bei einer abschließenden Bio-Verkostung können diverse Gewürzmischungen gleich probiert werden.
  • Eine Auswahl darf mitgenommen werden.


Bitte mitbringen: Mörser mit Stößel und/oder Multizerkleinerer oder Pürierstab (falls vorhanden), Rührschüssel (ca. 1 Liter), kleines Schälchen, Teigschaber, Schneidbrett, Messer, kleines Gästetuch. Außerdem: 3 Gefäße für Kostproben zum Mitnehmen.


Kosten: 28 € inkl. Verkostung, Tipps, Tricks, ausführliches Skript mit Rezepten, zzgl. 7 € Materialkosten.

Treffpunkt: in Neumarkt, mehr in Kürze!


Mehr Info und Reservierung HIER

Räuchern mit heimischen Kräutern, Harzen & Düften der Antike

Donnerstag, 21. November von 19 bis 21 Uhr


Workshop 


Eine alte Tradition lebt wieder auf!


Die dunkle Jahreszeit hat uns nun fest im Griff. Für unsere Vorfahren galt die Zeit von Samhain bis Lichtmess, als eine Zeit der Stille und der inneren Einkehr. Mit Räucherwerk aus duftenden Kräutern, Harzen, Hölzern, Wurzeln und Rinden ging man gegen böse Geister, Hexen und schlimme Krankheiten in Haus und Hof vor. Aber auch um mit den Ahnen in Verbindung zu treten wurde der Rauch genutzt.

 

Was sie nur ahnten, wissen wir heute: Mit dem Duft von Kräuter- und Harz-Räucherungen können wir außer ihren Wohlgeruch einzuatmen, für eine harmonische Stimmung sorgen, die Raumluft desinfizieren, Entspannung finden, Ängste vertreiben, energetisch reinigen, bei Erkältungskrankheiten zur Linderung beitragen und besseren Schlaf finden.

 

Während des Kurses lernst du die wichtigsten Räucher-Pflanzen kennen und den richtigen Umgang mit Räucherwerk und der dafür benötigten Utensilien.


Das bekommst du im Kurs:

  • Räuchermischungen für jede Gelegenheit, die du nach Anleitung anmischst
  • Du stellst dein eigenes Räuchergefäß her
  • Du mischst eine Lieblingsmischung für zu Hause an.

  • Du erhältst ein mehrseitiges Skript mit allen Erläuterungen,Schritt-für-Schritt-Anleitung, Bezugsadressen, vielen weiteren Tipps und Tricks sowie Rezepten (im Anschluss an den Kurs per E-Mail)


Das bringst du bitte mit:

  • Mörser und Feder (falls vorhanden)
  • Dessertschälchen oder kleines Gläschen zum Anmischen
  • Schneidbrett, Messer, kleines Gästetuch


  •  

Kosten: 28,00 € inklusive Skript & Rezepte, zzgl. 7 € MaterialkostenPassender Behälter zum Mitnehmen der fertigen Räuchermischung und Material für ein selbst gebasteltes Räuchergefäß werden gestellt. 


Treffpunkt: in Neumarkt (Veranstaltungsort in Kürze)

Fragen/Reservierung/Anmeldung  HIER

Jahresprogramm 2025

Raunachts-Treiben:

Eine wildromantische Wanderung in der letzten der 12 Raunächte

Sonntag, 05. Januar 2025 von 15:00-19:00 Uhr in Kooperation mit dem Alpenverein Neumarkt


Man erzählt sich, dass in der letzten der 12 Raunächte,

so allerlei Wunder und magische Kräfte wirken.


Die abwechslungsreiche Tour führt über Fluren und durch den Wald zur Burgruine Wolfstein und zum „Krähentisch“ und verspricht grandiose Weitblicke.


In dieser so besonderen Nacht machen wir uns auf eine Zeitreise, mit mystischen und gruseligen Geschichten, auf dem Weg zu besonderen Kultstätten. „Zwischen den Jahren“ herrschten dort, lange vor unserer Zeit, die Wesen der Dunkelheit. Dämonen, Gnome und gingen um und verbreiteten Furcht und Schrecken. Die Percht und ihr wildes Gefolge wachten die Menschen, die Wesen der Natur und das Land. Wehe dem, der ihren Geboten nicht folgte! Auf unserem Weg entdecken wir wertvolle Pflanzenschätze in der die winterliche Natur. Vielleicht finden wir Zunder-Pilz oder das Judasohr und ganz sicher, stoßen wir auf hilfreiche Pflanzen und Bäume, die uns auch im Winter für Speisen, Getränke und für Heilzwecke zur Verfügung stehen.

Feuerzauber mit duftenden Kräutern und heiße Schmankerl

Nach der Rückkehr ins DAV-Zentrum verjagen wir die Percht und ihr wildes Gefolge sowie alles Unbill und bevorstehende Krankheiten, während einer traditionellen Räucherzeremonie mit duftenden Kräutern am offenen Feuer. Wer möchte, kann beim anschließenden Einkehrschwung Mondscheinsuppe und Kräuterspezialitäten sowie wärmenden Tee, Wildfrucht-Glühwein oder Punsch (mit und ohne Schuss) zum kleinen Unkostenpreis genießen.

Bitte mitbringen: An festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken sowie Getränke und Taschen- oder Stirnlampe für unterwegs, wer mag Fackel. Wer den Einkehrschwung gebucht hat, zusätzlich: Becher, Suppentasse, Teller, Besteck. Bitte die optionale Buchung der Speisen und Getränke mit angeben.

Weg/Dauer: Rundweg auf überwiegend befestigten Wegen, An-/Abstieg ca. 60 HM Länge ca.4,5 km; gut 2 Stunden + Räucherzeremonie & Umtrunk, gesamt ca. 3,5 Stunden. Trittfestigkeit erforderlich!

Treffpunkt: 15:00 Uhr am DAV-Zentrum (Haupteingang) in 92318 Neumarkt, Dreichlingerstr. 40. Kurze Weiterfahrt mit PKW’s in Fahrgemeinschaften zum Wanderstartpunkt.
Organisation: Kräuterpädagogin, DAV-Umweltreferentin & Tourenleiterin Christine Garibasch christine.garibasch@alpenverein-neumarkt.de

Kosten: für DAV-Mitglieder 20 €, Mitglieder andere Sektion 23 €, Nichtmitglieder 25 €, Kinder 10 €, inklusive Räucherzeremonie, Skript mit Pflanzenporträts u. Rezepte. Zuzüglich: Speisen und Getränke, bezahlbar in Bar vor Ort.


Anmeldeschluss: 02. Januar 2025, max. 20 Plätze. Reservierung ab sofort HIER

(Bitte für kurzfristige Absprachen die Mobilnummer und die optionale Buchung der Speisen und Getränke, gleich bei der Reservierung mit angeben.)

Ölauszüge und Balsam herstellen,

gelernt ist gelernt!

Mittwoch, 22. Januar 2025 von 19 bis 21 Uhr

Workshop


Balsam (Salbe) anrühren und Ölauszug aus Heilpflanzen ansetzen ist einfach, schnell erledigt und hilfreich, wenn Du weißt welche Kräuter und Essenzen dafür benötigt werden und was sie bewirken.


Bei diesem Kurs lernst du die wichtigsten Kräuter & Rohstoffe kennen sowie die Herstellungsmethoden von Ölauszügen und Balsam (Salbe) kennen.

Zusätzlich stellst du unter fachkundiger Anleitung deine ersten heilwirksamen Ölauszüge her und rührst Balsam (Salben) für die ganze Familie zum Mitnehmen her. Mit Hilfe von Kräutern, Nadeln, Wurzeln, Harzen sowie wertvollen Ölen und Fetten, Wachsen und Tinkturen auf Biobasis - lernst du so Schritt für Schritt - wie du deine Hausapotheke bestücken kannst. Gleichzeitig sorgst du gleich für deine ganz persönliche Grundausstattung. Als kleines Goodie obendrauf gibt es Tipps & Rezepte für Wellness-Anwendungen.


Das bekommst du mit auf den Weg:

  • 1x Ansatz mit Kräutern gegen Beschwerden deiner Wahl, 1x Massageöl
  • 3 x mal Balsam: 1x Erkältungsbalsam, 1x pflegender, hautberuhigender und schmerzlindernder Balsam, 1x Venen- oder Narbenpflege
  • ein mehrseitiges Skript mit allen Rezepten des Kursabends mit Schritt für Schritt Anleitung zum Nachlesen
  • eine Auflistung der wichtigsten Öle und Kräuter samt Wirkspektrum 
  • Bezugsadressen und Literaturempfehlungen
  • passende Behälter zum Mitnehmen für deine Schätze


Bitte mitbringen: Schürze, Trichter, Glasschüssel u. kl. Topf, Gästehandtuch.


Kursgebühr: 28 EUR plus 15 Euro Materialgeld für Grundausstattung zum Mitnehmen.


Treffpunkt: DAV-Zentrum (Stüberl) in 92318 Neumarkt, Dreichlingerstr. 40.

Fragen/Reservierung/Anmeldung  HIER


KONTAKT

CHRISTINE GARIBASCH